Facebook Logo

Ausgabe 03/2020

Die Geschäftstätigkeit der Nadelholzsägewerke hat sich in den letzten Wochen deutlich verbessert. Es zeichnet sich hier zunehmend eine Entkopplung der doch deutlich eingetrübten allgemeinen Konjunktur und der „Holzbrache“ ab. Die Einlagerung von Sturmholz in die Nasslager ist seit geraumer Zeit abgeschlossen. Es ist uns gemeinsam geglückt ca. 40.000 fm Rundholz vom Markt zunehmen und die entsprechenden Qualitäten zu sichern.

Durch diese Zusammenhänge ist das angefallenen Sturmholz, bis auf Bereiche besonders stark betroffener Regionen, überwiegend vermarktet. Die Umsetzung des von den Mitgliedern beispielhaft mitgetragenen „FVS Soli Pakt“ ist also auf einem guten Weg.

Die Rundholzpreise in den Hauptsortimenten sind teilweise noch bis Ende August festgeschrieben.  In den geringeren Sortimenten mussten ab Juli weitere Abschläge hingenommen werden. 

Käferholz fällt gemessen an den Vorjahren verzögert und bisher nicht in dem befürchteten Volumen an. Wir können so die Vermarktung der restlichen Sturmhölzer weiter vorantreiben. Die Kontingente stehen dann zunehmend für die Vermarktung des anfallenden Käferholzes zu Verfügung.