Facebook Logo

Ausgabe 5/2018

Aus Sicht der Forst- und Holzwirtschaft war das Jahr 2018 geprägt durch hohe ZN, also Sturm- und Trocken-/Käferholzanfälle. Inzwischen hat sich die Situation im Trocken-/Käferholzes bezogen auf Deutschland/Europa zu der größten Kalamität innerhalb der europäischen Forstwirtschaft entwickelt.

Die Sägewerke haben 2018, Stand Ende Oktober, hinsichtlich Einschnitts-Menge und Umsatz einen neuen Rekord aufgestellt. Seit Mitte November hat sich die Geschäftslage, auch aufgrund saisonaler Einflüsse eingetrübt. Ab Mitte Dezember wird bei den meisten Werken die Produktion weiter reduziert oder auch schon eingestellt, damit verringert sich dann  auch die Anfuhr von Rundholz. Lose, die auf die Lieferkontingente 2018 nicht mehr disponiert werden konnten (Lieferbestätigung), sind für die Lieferungen in 2019 vorgesehen.

Für 2019 werden, soweit möglich, die Volumen in den Rahmenverträgen weiter ausgebaut. Im Hauptsortiment Fichte/Tanne Stammholz/Abschnitte ist es angedacht, einen Preis für B Holz (Weiß) unabhängig der Nutzungsart zu vereinbaren. Das neue Niveau wird sich...

Näheres lesen Sie bitte in FVS Aktuell 05/2018