Geschäftsstelle der FVS eG


Kernöffnungszeiten

Montag bis Freitag: 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

hinten von links: Joachim Prinzbach, Thomas Weisser, Andreas Schmider, Sandro Pacifico; vorne von links: Christa Schweiss, Ruth Prinzbach, Christina Allgaier, Daniel Reichenbach

Das Team der FVS eG

Joachim Prinzbach

Dipl.-Ing. Fortstwirtschaft
Vorstand, Geschäftsführung

Fon 0 78 32 / 97 405 10
joachim.prinzbach(at)fvs-eg.de

Christina Allgaier

Einzelhandelskauffrau
Zentrale, Abrechnung

Fon 0 78 32 / 97 405 0
christina.allgaier(at)fvs-eg.de

Christa Schweiss

Bankkauffrau
Abrechnung

Fon 0 78 32 / 97 405 12
christa.schweiss(at)fvs-eg.de

Andreas Schmider

Staatlich geprüfter Forsttechniker
Einsatzleitung, Abwicklung forstlicher Dienstleistungen

Fon 0 78 32 / 97 405 15
andreas.schmider(at)fvs-eg.de
 

Ruth Prinzbach

Industriekauffrau
Zentrale, Abrechnung

Fon 0 78 32 / 97 405 11
ruth.prinzbach(at)fvs-eg.de
 

Thomas Weißer

Dipl.-Ing. Forstwirtschaft
Prokura, Einsatzleitung, Abwicklung forstlicher Dienstleistungen

Fon 0 78 32 / 97 405 14
thomas.weisser(at)fvs-eg.de
 

Sandro Pacifico

Betriebswirt (VWA),
Techn. Holz­kaufmann (IHK)
Prokura, Buchführung, Rechnungswesen, Disposition, Logistik

Fon 0 78 32 / 97 405 13
sandro.pacifico(at)fvs-eg.de

Daniel Reichenbach

Staatlich geprüfter Forsttechniker
Einsatzleitung, Abwicklung forstlicher Dienstleistungen

Fon 0 78 32 / 97 405 17
daniel.reichenbach(at)fvs-eg.de

Sie sind noch nicht Mitglied
dieses demo­kratischen und krisen­sicheren
Wald­besitzer­unter­nehmens?

Dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf -
wir freuen uns auf Sie!

Kontakt aufnehmen

Aktuelles

14.05.2024

Mitgliederversammlung am 13.05.2024 in Fischerbach, Volumen weiter gesteigert...

Die Forstwirtschaftliche Vereinigung Schwarzwald blickte in ihrer Hauptversammlung in Fischerbach auf ein herausforderndes Jahr mit starken Schwankungen an den Märkten zurück.

Näheres lesen Sie bitte in der Pressemitteilung

30.04.2024

Hauptsortimente stabil nachgefragt, weiterhin gute Möglichkeiten...

Die regionalen Sägewerke verstehen es, trotz der fordernden wirtschaftlichen Situation die Möglichkeiten an ihren Märkten zu nutzen und produzieren auf einem ordentlichen Niveau. Die Nachfrage ist deshalb über fast alle Sortimente gut, das Liefervolumen bewegt sich auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Die Rundholzpreise tendieren nach dem Anstieg zu Jahresbeginn mindestens stabil, teilweise können die Preise ab Anfang Mai weiter angehoben werden. Der Leitpreis liegt für den Lieferzeitraum „T2“ (01.05. – 31.08.2024) in einem Bereich...

Aktuell sind die Hauptsortimente bei angestiegenen Preisen nachgefragt. Es besteht also weiterhin die gute Möglichkeit, die Chancen an den Rundholzmärkten zu nutzen. Die Vermarktungskonzeptionen für eventuell anfallendes Kala Holz sind vorbereitet.

Näheres lesen Sie bitte in FVS Aktuell 02/2024

22.04.2024

Mitgliederversammlung der FVS eG am 13.05.2024 um 19.00 Uhr in Fischerbach

Am Montag, den 13.05.2024 findet um 19.00 Uhr in der Brandenkopfhalle in 77716 Fischerbach, Hauptstrasse 25,die Mitgliederversammlung der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Schwarzwald eG statt. Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Einladung Mitgliederversammlung

18.04.2024

"Finger weg vom Waldgesetz"...

Die FVS eG unterstützt die Aktion der Arbeitsgemeinschaft deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) und der Forstkammer Baden - Württemberg "Finger weg vom Waldgesetz".

02.04.2024

Nachfrage weiter gut. Aushaltungen/Sortimente aktualisiert....

Aktuell sind alle Sortimente bei angestiegenen Preisen nachgefragt. Es besteht also die gute Möglichkeit die Chancen, an den Rundholzmärkten bis auf weiteres zu nutzen.

Beachten Sie bitte die aktualisierten Aushaltungen unter "Aushaltungen" "Aushaltungen/Sortimente detailliert 04/2024"

22.02.2024

Gute Nachfrage, aktuell zügige Abwicklung, angestiegene Preise...

Trotz der allgemein fordernden konjunkturellen Situation verstehen es die regionalen Sägewerke die Möglichkeiten an ihren Märkten zu nutzen und produzieren auf einem ordentlichen Niveau. Die Nachfrage ist also über alle Sortimente gut, dabei erfolgt die Abwicklung bereitgestellter Lose aktuell sehr zügig. Die Rundholzpreise sind im Jahr 2024 in fast allen Sortimenten angestiegen

Aktuell sind alle Sortimente bei angestiegenen Preisen nachgefragt. Es besteht also die gute Möglichkeit die Chancen an den Rundholzmärkten bis auf weiteres zu nutzen. 

Näheres lesen Sie bitte in FVS/Aktuell 01/2024

09.01.2024

FVS eG unterstützt BLHV...

Die FVS eG unterstützt die demokratisch vorgetragenen Forderungen des Bauernverbandes. Auch die Forstwirtschaft wird massiv durch die immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen belastet.

10.01.2024

Gut ins neue Jahr gestartet. Flotte Abwicklung, gestiegene Preise....

Die Sägewerke haben die Produktion nach der Weihnachtspause wieder aufgenommen. Der Start ins neue Jahr stellt sich recht positiv dar. Alle Sortimente sind nachgefragt. Die Preise sind angestiegen. Die Abwicklung erfolgt aktuell sehr zeitnah.

24.12.2023

Frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr...

Für die angenehme Zusammenarbeit im ablaufenden Jahr bedanken wir uns auch im Namen des Aufsichtsrats und Vorstands ganz herzlich. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung des guten Miteinanders in 2024. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr. Mit der Weihnachtskarte "Hirsch im Glück", der Haslacher Künstlerin Beate Axmann ist ein finanzielles Engagement für Not leidende Kinder verbunden.

22.12.2023

Alle Sortimente nachgefragt. Preise steigend, dabei wird der Leitpreis auf einem dreistelligen Niveau...

Auch die Forst- und Holzwirtschaft wird weiterhin durch die allgemeinen gedämpften konjunkturellen Entwicklungen, besonders der Situation in der Baubranche beeinflusst. Nach den deutlichen Rückläufen im vierten Quartal deutet sich aber zunehmend an, dass aktuell eine Marktwende erfolgt. Es geht also aufwärts, in welcher Größenordnung und wie lange ist allerdings ungewiss. Dass dem Holzbau die Zukunft gehört, darüber sind sich alle Bewerber und Analysten einig. Mittelfristig werden sich die Märkte für Holzprodukte deutlich positiv entwickeln.

Im Jahr 2024 werden zunächst alle Sortimente bei steigenden Preisen nachgefragt sein. Dabei wird der „Leitpreis“ auf einem „dreistelligen Niveau“ liegen.

Näheres lesen Sie bitte in FVS/Aktuell 07/2023

24.10.2023

Erhebliche Chancen - Möglichkeiten im Frischholzeinschlag...

Die Forst- und Holz Wirtschaft ist von den allgemeinen konjunkturellen Entwicklungen, besonders von der Situation in der Bau Branche stark beeinflusst. Die entsprechenden Rückläufe sind auch bei unseren Kunden in Form von sich abkühlenden Schnitt- und Restholzmärkten angekommen...

Trotz der dargelegten Situation ist aufgrund der guten regionalen Kundenstruktur verbunden mit Möglichkeiten im Export/Fernabsatz gelungen, das anfallende Rundholz kontinuierlich zu vermarkten...

Neben der Nachfrage in den Sortimenten „Laubholz“, „Rotholz“, „Industrieholz“ („Schleifholz“) bestehen auch wieder Möglichkeiten im Hauptsortiment (Fi/Ta Stammholz und Abschnitte) aus planmäßigem Einschlag. Ab Anfang November liegt das Preisniveau im Leitsortiment für Frischholz bei...

Wir empfehlen die aktuell erheblichen Chancen im planmäßigen Frischholz Einschlag in den entsprechenden Sortimenten zu nutzen. Daneben bitte das weiterhin anfallende, potenzielle Kalamitätsholz zeitnah einschlagen und bereitstellen.

Näheres lesen Sie bitte in FVS/Aktuell 06/2023

10.10.2023

Perspektiven, Handlungsempfehlungen Frischholz...

Wir haben Ihnen im Rahmen der letzten Marktinformation (FVS Aktuell 05/2023) von Mitte September übermittelt, dass der Nadelrundholzmarkt (Fichte/Tanne) überwiegend durch das Kalamitätsholz (Käfer- Trockenheit- Sturm) dominiert wird. Dies gilt regional weiterhin, wir verweisen in diesem Zusammenhang auf die bereits übermittelten und aktualisierten „Handlungsempfehlungen Kalamitätsholz“.

Daneben bestehen und entwickeln sich aber auch zunehmend Perspektiven und Möglichkeiten für den planmäßigen Frischholzeinschlag. Dazu unsere Handlungsempfehlung Frischholz

15.09.2023

FVS Veranstaltung "Wald bewirtschaften - Klimaschützen"...

Die Bundes- bzw. Landtagsabgeordneten Sandro Boser (Grüne), Sarah Schweizer (CDU), Frank Bonath (FDP), Johannes Fechner (SPD) und Reinhold Pix (Grüne) diskutierten mit Repräsentanten der Branche Forst- und Holz in der Thematik "Wald bewirtschaften - Klima schützen" 

Näheres lesen Sie bitte in der Pressemitteilung

12.09.2023

Handlungsempfehlung Kalamitätsholz Aktuell

Der Nadelrundholzmarkt (Fichte/Tanne) wird durch das Kalamitätsholz dominiert. Wir empfehlen das anfallende Holz sehr zeitnah einzuschlagen und zur Vermarktung bereitzustellen.

Dazu folgende Handlungsempfehlungen Kalamitätsholz

12.09.2023

Nadelrundholzmarkt durch Kalamitätsholz dominiert; Vermarktung gesichert

Die gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen haben auch die Branche Forst- und Holz erfasst. Die Schnitt- und Restholzmärkte haben sich doch deutlich abgekühlt.Wie lange diese Situation anhält, lässt sich aktuell nicht vorhersagen. Mittelfristig, darin sind sich die Analysten und Bewerber einig, sind die Perspektiven auch vor dem Hintergrund des hohen Bedarfs an Wohnraum positiv. Die Prognosen hinsichtlich einer „Sonderkonjunktur Holz“ werden durch die erheblichen Investitionstätigkeiten innerhalb der Holzwirtschaft untermauert. 

Der Anfall von Kalamitätsholz (Trockenheit, Käfer, Sommerstürme) liegt in der „Region FVS“ insgesamt doch unter dem befürchteten Niveau. Die Vermarktung ist im Rahmen der bestehenden Verträge innerhalb der „Kontingente T3“ mit den regionalen Kunden gesichert. Die Preise mussten, auch ausgelöst durch die deutlichen Rückläufe großer Leitabschlüsse in ganz Deutschland, reduziert werden. Das Niveau für Kalamitätsholz, das zunächst für 50% der Liefermenge innerhalb der T3 abgestimmt wurde, liegt nun bei ca. … .

Neben den Möglichkeiten bei den regionalen Kunden bestehen weiterhin Möglichkeiten im Export (Container) und im Fernabsatz an Großsägewerke (Waggonverladung).

Der Nadelrundholzmarkt (Fichte/Tanne) wird durch das Kalamitätsholz dominiert. Wir empfehlen das anfallende Holz sehr zeitnah einzuschlagen und zur Vermarktung bereitzustellen. Perspektiven und Möglichkeiten für planmäßigen Frischholz Einschlag (zunächst außerhalb Fi/Ta) entsprechend dem Bedarf, demnächst.

Näheres lesen Sie bitte in FVS/Aktuell 05/2023

01.08.2023

Rückläufige Märkte, Perspektiven Kalamitätsholz...

Die Schnittholzmärkte haben sich im Jahr 2023, nach zunächst positiven Tendenzen, in den letzten Wochen weiter abgekühlt… In den nächsten Wochen werden aufgrund der, bei den regionalen Sägewerken anstehenden Werkferien…

Die weiteren Entwicklungen werden durch Kalamitätsaufkommen aber vor allem durch die gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen geprägt. Mittelfristig sind die Perspektiven vor dem Hintergrund des hohen Bedarfs an Wohnraum sicher positiv. Für den weiteren Verlauf im Jahr 2023 muss aber zunächst von einer konjunkturell ausgelösten „Delle“ ausgegangen werden. Die Vermarktung des anfallenden Kalamitätsholzes ist im Rahmen der bestehenden Verträge innerhalb der „Kontingente T3“, mit deren Belieferung wir Ende August beginnen, abgedeckt… Neben den Möglichkeiten bei den regionalen Kunden bestehen Perspektiven im Export (Container) und im Fernabsatz an Großsägewerke (Wagonverladung)

Bis auf weiteres empfehlen wir lediglich anfallendes Kalamitätsholz und dieses sehr zeitnah einzuschlagen und zur Vermarktung bereitzustellen. Auf die übermittelten „Handlungsempfehlungen Kalamitätsholz“ wird verwiesen

Näheres lesen Sie bitte in FVS Aktuell 04/2023 sowie in den „Handlungsempfehlungen Kalamitätsholz“.

20.07.2023

Daniel Reichenbach neu im FVS Team...

Seit dem 15.07. haben wir mit Daniel Reichenbach, der sich auch schon im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am 10.07. vorgestellt hat, einen weiteren Kollegen im Team. Er ist unter 07832/974050, 0151 16162114 sowie Daniel.Reichenbach(at)fvs-eg.de erreichbar und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.